Erfolgreicher Abschluss von Fahrradkurs

8 TeilnehmerInnen haben ihre Rad-Verkehrssicherheit und die Verhaltensregeln aufgefrischt.

Foto: Klimabündnis NÖ

Der Radtrainer Bernhard Kalteis vom Klimabündnis NÖ zeigte sich beeindruckt von der Motivation der TeilnehmerInnen.

"Für uns ist es bereits als Kind selbstverständlich, Radfahren zu können. Manche Menschen mit Migrationshintergrund hingegen haben nicht im Kindesalter Radfahren erlernt. Ausreichende Erfahrungen hinsichtlich Verkehrssicherheit sind daher oftmals nicht vorhanden, weshalb es zu Unfällen oder Strafzahlungen kommt", so Kalteis.

Das Klimabündnis NÖ in Kooperation mit dem Integrations- und Bildungszentrum des Diakonie Flüchtlingsdienst St. Pölten hatten die Idee, Radfahrkurse in drei Modulen für anerkannte Flüchtlinge und subsidiär Schutzberechtigte anzubieten, um mehr Sicherheit im Verkehr und somit eine gute Alternative zum Auto zu bieten. Kompetenzen in den Bereichen Mobilität, Sprache und Klimaschutz werden kombiniert und durch Fachleute aus den jeweiligen Bereichen aufbereitet. 

Klimabündnis NÖ hatte den Sommer über Gemeinden gebeten funktionstüchtige Räder im Büro vorbeizubringen. Kleine Schäden wurden von uns repariert. Beim Kurs-Abschluss erhielten die TeilnehmerInnen „ihre“ Fahrräder geschenkt.

Tipp:

Wenn auch Ihre Gemeinde an diesem Angebot interessiert ist, treten Sie mit uns in Kontakt. Wir bieten Ihnen zu günstigen Konditionen ein maßgeschneidertes Angebot. Rückfragen bei eva.zuser@klimabuendnis.at

nach oben

X