FAIRES Fußballspiel in der LFS Edelhof

Viel Einsatz für ein gerechtes Klima bewiesen SchülerInnen und PädagogInnen der LFS Edelhof in Zwettl.

Foto: Johann Graf

Auf der Welt geht es nicht immer gerecht zu und das wussten bereits die meisten der SpielerInnen und ZuseherInnen, darunter auch Direktorin Michaela Bauer und Stadtrat Josef Zlabinger, als sie zum “Fair Play für Klimagerechtigkeit - dem Fußballspiel der anderen Art“ kamen. Doch so unterschiedliche Torchancen konnte sich beim Ankick niemand vorstellen.

  • Wie steht es um den Ressourcenverbrauch in Österreich im Vergleich zu Indien?
  • Wie viel Energie steht uns im Gegensatz zu Menschen in Ländern des Südens zur Verfügung?

Das vom Klimabündnis entwickelte Fußballspiel hat seine eigenen Regeln. Zu Beginn spielten 8 gegen 8 doch plötzlich wurden 6 SpielerInnen ausgeschlossen. Beim Spiel 2 gegen 8 wurde symbolisch der Energieverbrauch dargestellt. Denn gut ein Viertel der Weltbevölkerung verbraucht 75% der Energie. In einem weiteren Match wurde mit dem österreichischen CO2-Ball gekickt. Dieser ist gut 14 Mal größer als der einer Person aus Malawi. Weiters wurde aufgezeigt, warum und wie schnell wertvoller Regenwald zerstört wird.

Infos zum Fair Play-Spiel gibt es hier

Die Veranstaltung fand im Rahmen des Projektes „Gemeinden als Brücken nachhaltiger Entwicklung“ mit finanzieller Unterstützung der Österreichischen Entwicklungszusammen-arbeit statt.

nach oben

X