Gäste aus Uganda

Am 20. April wurde das Team des Klimabündnis NÖ von zwei Gästen aus Uganda besucht.

Foto: Klimabündnis NÖ

Im Rahmen einer Delegationsreise des Welthaus St. Pölten kam es zum Austauschtreffen rund um das Thema Müll zur gegenseitigen Inspiration im Klimabündnis-Büro.

Die wachsenden Müllberge der Welt fordern Menschen hier und anderswo, in großen Städten und auf kleinen
Bauernhöfen zu kreativen Antworten heraus.

Foto: Klimabündnis NÖ

Josephine Lubyayi und Andrew Ogwal erzählten, wie sie Abfall kreativ wiederverwerten und so die Lebensbedingungen in ihrer Heimat verbessern. Der Müll in den Städten, der Mist auf dem Land kann nützlich sein, wenn er sinnvoll verwertet wird. So können Plastikberge und Komposthaufen neue Einkommensquellen schaffen und die Ernährungssituation der Menschen verbessern

Foto: Klimabündnis NÖ

Ausgeklungen ist der Vormittag bei einem leckeren, gemeinsamen Mittagessen im afrikanischen Restaurant.

Weitere Informationen...

nach oben

X