Christiane Barth

Bildungseinrichtungen
 

Mag. Gisela Aigner - Bildungsteam KiGa

Deutsch-Pädagogin,Kräuterpädagogin, Puppenspielerin, Workshopleiterin

Das Puppentheater ist für die Kinder eine intensive emotionale und körperliche Erfahrung, wodurch für sie die komplexen Zusammenhänge zwischen menschlichem Verhalten und Umweltschutz begreifbar werden.

Klimavormittag mit Kasperl und Klimafee Lila

Klimaschutz in der Schultasche

Kräuterpädagogik im Jahreszeitenverlauf

Fabian Anger - Bildungsteam KiGa

Puppenspieler

Kaspertheater ist für mich seit meiner Kindheit jetzt erstmals wieder Thema. Besonders freut es mich, die anderen im Team bei unseren gemeinsamen Treffen näher kennen zu lernen.

Klimavormittag mit Kasperl und Klimafee Lila

Bianca Bauer, BEd - Bildungsteam Schule & KiGa

Umweltpädagogin, Workshopleiterin

Zum Klimabündnis kam ich im Herbst 2011 im Zuge eines Praktikums für mein Umweltpädagogik-Studium. Seither durfte ich verschiedene Tätigkeiten für das Klimabündnis durchführen, u.a. die Entwicklung und Abhaltung des Workshops „Begrün’ deine Bibliothek“. Ich habe schon als Kind gerne gelesen und dieser Workshop verbindet zwei meiner Leidenschaften: Bücher und Umweltschutz.
Mein Interesse an allem, was mit Umwelt zu tun hat, begründet sich in meiner Kindheit am Bio-Bauernhof, wo mir meine Eltern den Wert der Natur vermittelten und den nachhaltigen Umgang mit Ressourcen vorlebten. Für mich ist dieses Erleben der Schlüssel für effektiven Umweltschutz und eine nachhaltige Entwicklung.
Hier sehe ich einen klaren Bildungsauftrag, der bei den Jüngsten beginnt und nie endet. Durch die Arbeit beim Klimabündnis möchte ich einen kleinen Beitrag zu diesem Bildungsauftrag leisten.
Dabei ist es mir wichtig, zu vermitteln, dass Umweltschutz und nachhaltiger Lebensstil Spaß macht und nicht immer nur verzichten heißt, sondern „mehr“ bedeutet: mehr Lebensqualität, mehr Sinn, mehr Freude, mehr Zeit,…
 

Begrün´ deine Bibliothek

Fit in die Klimazukunft I und II

Weniger ist fair

DI Astrid Damböck - Bildungsteam Schule

Workshopleiterin

Folgende Zitate Maria Montessoris beinhalten meine Gedanken zu meiner Arbeit als Bildungsreferentin:

 "Hilf mir, es selbst zu tun. Zeige mir, wie es geht. Tu es nicht für mich. Ich kann und will es allein tun. Hab Geduld, meine Wege zu begreifen. Sie sind vielleicht länger, vielleicht brauche ich mehr Zeit, weil ich mehrere Versuche machen will. Mute mir Fehler und Anstrengung zu, denn daraus kann ich lernen."

"Führt euer Kind immer nur eine Stufe nach oben. Dann gebt ihm Zeit zurück zu schauen und sich zu freuen. Lasst es spüren, dass auch ihr euch freut und es wird mit Freude die nächste Stufe nehmen."
 

Fit in die Klimazukunft I und II

Sabine Hippmann, MAS, CMC - Bildungsteam Schule

Workshopleiterin

Umweltschutz und daher auch Klimaschutz begleiten mich schon seit über 20 Jahren nicht nur beruflich sondern auch privat. Sehr stark  beeindruckt hat mich die überlieferte Rede des Häuptlings Seattle von 1855.
Mein Lieblingszitat daraus:

„Denn das wissen wir - die Erde gehört nicht den Menschen - der Mensch gehört der Erde. Der Mensch schuf nicht das Gewebe des Lebens, er ist darin nur eine Faser. Was immer Ihr dem Gewebe antut, das tut Ihr Euch selber an.“

Mehr denn je ist es wichtig schon den Kindern wieder den Bezug zur Natur und die Einzigartigkeit unserer Erde zu vermitteln. Dies kann sehr gut spielerisch in den Workshops umgesetzt werden. Besonders wichtig ist mir keine Verbote aufzuerlegen, sondern durch Spiel und Spass das Handeln und Denken nachhaltig zu einem Stückchen weniger Verbrauch, weniger Konsum und weniger Ausbeutung unserer Erde hin zu mehr Lebensfreude, mehr Achtsamkeit und Respekt vor der Natur zu bewegen. Ich gebe meinen Workshopkindern Bilder und Geschichten mit, die leicht zu Hause weitererzählt werden können.
Ich freue mich hier für die Kinder eine Gesprächspartnerin zu sein, die auf Ihre Fragen - und es sind viele und sehr interessante Fragen - Antwort gibt. Ich habe aus den Workshops mitgenommen, dass die Kinder sehr wissbegierig sind und nur darauf brennen Neues zu erfahren. Das genau ist es, warum ich diese Workshops ganz besonders gerne mache.
 

Bernhard Kalteis, BSc - Bildungsteam Schule

Workshopleiter, Radtrainer

Seit dem Frühjahr 2011 bin ich aktiv beim Klimabündnis tätig. 2 Jahre war ich hauptsächlich für die Betreuung von Infoständen zuständig, bis ich im Herbst 2013 Teil des Klimabündnis-Bildungsteams wurde. Zurzeit bin ich an der Universität für Bodenkultur im Master Umwelt- und Bioressourcenmanagement mit den Fachbereichen – Mobilität und Klimawandel. Dadurch bin ich bei meinen Workshops sehr motiviert, die Inhalte für die Kinder möglichst gut aufzubereiten. Meiner Meinung nach ist es besonders wichtig, bei den Kindern mit Klimaschutzthemen anzusetzen, da schon in jungen Jahren ein umfassendes Umweltbewusstsein entwickelt werden kann.
Ich finde es besonders wichtig, dass man als Vorbild für die Kinder agiert und somit versuche ich meinen ökologischen Fußabdruck so klein wie möglich zu halten. Dadurch ist es mir ein besonderes Anliegen, Wege die ich zurückzulegen habe, öffentlich oder mit dem Rad zu bewältigen.
Ich freue mich auf alle weiteren Workshops und hoffe, dass ich möglichst viele Kinder durch die Workshops dazu motivieren kann, sich für den Klimaschutz einzusetzen.
 

MOMO I und II

MOMO Outdoor

Weniger ist fair

Handy & Co

Klimaschutz und Frieden

Fit für´s Radln

Mag. (FH) Johannes Kalteis - Bildungsteam Klimaimpuls

Moderation KlimaImpuls

Seit dem Sommer 2013 bin ich aktiv beim Klimabündnis tätig. Ich führe "KlimaImpuls"-Abende durch, bei denen ich in Gemeinden Filmvorträge mit Moderation und anschließender Diskussion anleite.

Meine Arbeit beim Klimabündnis begründet sich auf meiner selbstständigen Tätigkeit als Waldpädagoge, Rausch- und Risikopädagoge, Outdoor-Trainer für Schulklassen, Referent der Alpenvereins-Schulprogramme, Campleiter beim internationalen Naturschutzcamp "WachauVolunteer" und Ausbildungsleiter der Alpenvereinsjugend in NÖ.

Mir ist es besonders wichtig, einen Beitrag für den gesellschaftlichen Wandel zu leisten, und ich sehe diese Möglichkeit im Klimabündnis sehr gut gegeben.

KlimaImpuls

Karl Kofler - Bildungsteam Schule

Workshopleiter

Die Themen Klimaschutz, Erneuerbare Energie und sanfte Mobilität ziehen sich wie ein roter Faden durch mein Leben. Egal während meiner Zeit an der Universität für Bodenkultur, Universität Lincoln in Neuseeland, Lehrgängen wie Umweltmanagement, Energiemanagement und Energieconsulting, kommunaler Mobilitätsbeauftragter, EMOB-Train (Elektromobilität), bei meiner Tätigkeit als Nachhaltigkeitsanalyst oder als KEM-Manager für die Klima- und Energiemodellregion (KEM) Terra Amicitiae in Kärnten, immer begleitete mich die Energiewende und der Klimawandel.

Als KEM-Manager arbeitete ich sehr eng mit politischen EntscheidungsträgerInnen und Unternehmen auf Gemeindeebene und in der Region zusammen, mit dem Ziel die Bevölkerung und Politik für die Themen Erneuerbare Energie, Energiewende, Klimawandel, Elektromobilität und sanfte Mobilität zu sensibilisieren und gemeinsam "enkeltaugliche" Maßnahmen zu erarbeiten und umzusetzen. Ein besonderes Anliegen waren mir die jüngsten ErdenbügerInnen, wie auch meine drei Kinder, denn sie werden, im Gegensatz zu meiner Generation, mit den Auswirkungen des Klimawandels erst überleben lernen müssen. Klimaschulenprojekte im Rahmen der KEM boten Raum für erste Lösungsschritte und stärken den Mut zu Veränderungen für den weiteren Lebensweg.

Mag. Ingrid Leidenfrost - Bildungsteam Schule & KiGa

Lehramt Biologie/PPP
Workshopleiterin, Puppenspielerin, Mobilitätsberaterin

„Wind im Haar, Sonne im Herzen und eine unendliche Menschenkette.“

Ich weiß gar nicht mehr, wann und wo ich diesen schönen Spruch gelesen habe, aber ich finde, er passt einfach perfekt zu meiner Arbeit beim Klimabündnis. Ich sehe Klimaschutz als gemeinsames Ziel, das verbindet und als etwas, was man täglich erleben und verwirklichen kann.

Seit 2007 bin ich für Klimabündnis in Schulen und Kindergärten unterwegs, wobei ich versuche, spielerisch und interaktiv ein Bewusstsein für die Thematik zu schaffen. Ich bin immer wieder begeistert, wie viele gute Klimaschutzideen an diesen Vormittagen entstehen!
 

MOMO I

MOMO II

Klimavormittag mit Kasperl und Klimafee

Mobilitätsmanagement für Kindergärten und Schulen

Katharina Mairinger - Bildungsteam Schule

Workshopleiterin

Nachdem ich meine Matura im Sommer 2013 geschafft habe, wollte ich mir eine Pause vom Lernen nehmen, gleichzeitig aber etwas Produktives machen. So bin ich zum Klimabündnis gekommen. Neun Monate habe ich in der Regionalstelle Wien, im Rahmen des Freiwilligen Umweltjahrs gearbeitet. Dabei habe ich Einblick in viele verschiedene Tätigkeitsbereiche des Klimabündnis bekommen, unter anderem in die vielen verschiedenen Workshops. An dem Workshop „Zu Fuß zur Schule“ konnte ich von Anfang an mitarbeiten, den Koffer mit den Materialien zu erstellen war sogar eines meiner ersten Projekte beim Klimabündnis.

Ich bin sehr froh, dass ich dieses Projekt auch noch nach meinem Freiwilligen Umweltjahr weiterführen kann! Ich habe schon immer gerne mit Kindern gearbeitet, egal ob beim Babysitten oder als Trainingsassistenz beim Kinderturnen.

MOMO outdoor

Victoria Matejka, BEd - Bildungsteam Schule & KiGa

Umweltpädagogin
Workshopleiterin, Puppenspielerin

Ich bin sehr glücklich im Bildungsteam des Klimabündnis zu sein. Das Team arbeitet super zusammen und die Klimakasperl-Auftritte und die Workshops mit Kindern sind immer voller Leben und Spaß - sowohl für die Kinder, als auch für uns PuppenspielerInnen und WorkshopleiterInnen! Gleichzeitig ist es für mich ein schönes Gefühl, einen kleinen Teil zum Umweltbewusstsein bei den ganz Kleinen beizutragen und bei ihnen vielleicht sogar das positive, optimistische Gefühl wecken zu können, dass wir gemeinsam etwas verändern und verbessern können ... und dass zum Beispiel zu Fuß gehen gar nicht mal so öde ist!
 

Begrün`deine Bibliothek

Klimavormittag mit Kasperl und Klimafee

Laura Nöbauer - Bildungsteam Schule & KiGa

Regisseurin, Performerin und Theaterpädagogin
Puppenspielerin, Workshopleiterin

Klimavormittag mit Kasperl und Klimafee Lila

Klimaschutz in der Schultasche

Mag. Edouard Raix - Bildungsteam KiGa

Schauspieler
Puppenspieler

Während meines Literatur- und Philologiestudiums an der Sorbonne in Paris, habe ich ein dreijähriges Theater-Konservatorium absolviert. Ich habe in verschiedenen Stücken und auch Kurzfilmen gespielt.
Anschließend arbeitete ich fast 10 Jahre lang als Journalist und Moderator für Radio France. Als Pädagoge habe ich auch Französisch unterrichtet.

Wie so oft, führte die Liebe mich auf meinem Weg dann nach Österreich. Ich liebe dieses Land, seine Landschaft, seine Leute und seine Berge. Auch deshalb bin ich jetzt in Österreich zertifizierter Wanderführer. Als Wellness- und Thermen- Fan habe ich gelernt, was "Gemütlichkeit" bedeutet. Dieses Wort gibt es im Französischen bemerkenswerterweise so gar nicht.

In Wien bin ich nun auch ein Clown geworden. Ich bin in die Truppe der Cliniclowns integriert und spiele ab und zu in Wiens ersten und besten Theaterhaus für Clownerie, im "Theater Olé".
Mit großer Begeisterung mache ich mit meiner Band : "Le Bistrot des Chansons" auch französische Chansons-Abende in ganz Österreich. Nebenbei bin ich immer noch französischer Sprachtrainer und Ausbildner.
Es ist für mich wirklich ein sehr großes Vergnügen am Kasperltheater-Projekt teilzunehmen. Unterwegs mit den öffentlichen Verkehrsmitteln reisen wir mit unserem "Puppenspielkoffer" und Theater durch Österreich und treffen immer nette Leute und haben viel Spaß mit den Kindern beim Spielen und bei den Workshops. Eine gesunde Umwelt ist die Zukunft meiner Kinder und aller Kinder dieser Welt. Unsere Aufführungen sind nicht nur eine Unterhaltung, sie sind viel mehr, denn unser pädagogisches Theater ist etwas ganz Besonderes.
Es ist für mich eine Ehre und ein Riesenspaß, ein französisch-österreichischer Kasperl zu sein…

Klimavormittag mit Kasperl und Klimafee Lila

Stefan Ratheiser, BSc - Bildungsteam Schule & KiGa

Kindergartenpädagoge, Qigong Kursleiter, Physiotherapeut, Referent für PädaogogInnen-Seminare, Workshopleiter und Puppenspieler

Spaß und Freude an der Bildungsarbeit mit unseren jüngsten Gästen auf Erden sind seit 2010 wichtige Komponenten meiner Arbeit beim Klimabündnis. Durch meine pädagogische Ausbildung und Erfahrungen im Kindergarten bin ich im Jahr 2010 an der Erstellung einer  Praxisbroschüre für Kindergärten zum Thema Klimaschutz beteiligt gewesen und bringe seitdem meine Erfahrungen als freier Mitarbeiter und Puppenspieler im Bildungsteam des Klimabündnis ein. Außerdem leite ich Seminare und Workshops zum Thema Frieden und Soziales Lernen.

Da in meinem Leben Klimaschutz und Nachhaltigkeit eine große Rolle spielen, ist es mir sehr wichtig, gemeinsam und auf spielerische Art und Weise mit den Kindern ebendiese Themen zu erarbeiten. Dabei bin ich immer wieder erstaunt, welche Menge an Vorwissen die Kinder bereits mitbringen und wie kreativ sie heute schon an morgen denken – aus meiner Sicht eine sehr schöne und wichtige Basis für eine lebenswerte und ressourcenbewusste Zukunft für die kommenden Generationen auf unserem Planeten Erde.
 

PädagogInnen-Seminar

Klimaschutz und Frieden

Klimavormittag mit Kasperl und Klimafee

Mag. Eva Schaumberger - Bildungsteam KiGa

Kindergartenpädagogin, AHS-Lehrerin
Puppenspielerin

Die freudvolle und lustige Vermittlung des doch sehr ernsten und wichtigen Themas Klimaschutz und Nachhaltigkeit im Alltag sind mir ein ganz besonderes Anliegen und prägen schon lange meine Arbeit mit jungen Menschen. 2010 habe ich an der Erstellung der Praxisbroschüre für Kindergärten zum Thema Klimaschutz mitgearbeitet. Weiters war ich auch an der Erstellung der Kasperlstücke zu verschiedenen Teilaspekten des Klimaschutzes beteiligt, und bin nun als freie Mitarbeiterin und Puppenspielerin Teil des Bildungsteams des Klimabündnis.

Als Gast auf Erden ist es unsere Aufgabe uns bewusst zu machen, wie wichtig es ist, nachhaltige Lebensstile zu pflegen. Das kann man natürlich nicht von heute auf morgen lernen, sondern dies ist ein Prozess der mit den jüngsten Mitgliedern unserer Gesellschaft beginnen muss. Und am aller besten gelingt das, wenn man bereits Kindern vermittelt und ihnen vorlebt, dass Klimaschutz und Nachhaltigkeit auch sehr viel Freude machen können und dass jeder/jede sich ganz leicht daran beteiligen kann.
 

Klimavormittag mit Kasperl und Klimafee
 

Roland Teufl, BSc - Bildungsteam Schule & KiGa

Kräuterpädagoge, Agrarökologe, Obstbaumwärter

Seit Herbst 2015 bin ich beim Klimabündnis Niederösterreich aktiv. Als begeisterter Bio-Gärtner, Kräuterkundler, und angehender Bio-Bauer freut es mich, in meinen Workshops Wissen und Fähigkeiten im Bereich Wildpflanzen und Kräuter, über ökologisch-gesellschaftliche Zusammenhänge, und persönliche Handlungsmöglichkeiten zu vermitteln und weiterzugeben.

Das Arbeiten mit Kindern und Jugendlichen macht mir dabei besonders großen Spaß und ist für mich eine der sinnvollsten Tätigkeiten, um mich für eine ökologisch zukunftsfähige Welt einzusetzen.

Folgende Zitate finde ich sehr treffend, um zu unterstreichen, dass ein grundlegender ökologischer Wandel unserer Gesellschaft nötig ist und am besten mit uns und heute beginnt:

"Wir sind wohl die erste Generation, die die Folgen des Klimawandels spüren wird. Und die letzte, die etwas dagegen unternehmen kann!"

"Sei die Veränderung - die du dir wünschst für die Welt" (Mahatma Gandhi)

Kräuterpädagogik im Jahreszeitenverlauf

Small is beautiful

Daniela Tieber, BSc - Bildungsteam KiGa

Sozialpädagogin, Physiotherapeutin
Puppenspielerin

Seit März 2013 bin ich Teil des Klimabündnisteams. Die Arbeit mit Menschen, besonders mit Kindern, liegt mir sehr am Herzen. Aus diesem Grund habe ich 2006 die Ausbildung zur Sozialpädagogin abgeschlossen und in den anschließenden 6 Jahren viel Erfahrung in der Arbeit mit Kindern gesammelt.
Während meiner Tätigkeit im Therapieinstitut Keil in einer Kindergartengruppe mit mehrfach behinderten Kindern konnte ich „Kasperlspielerfahrungen“ bei den wöchentlichen Auftritten sammeln.

Mir macht es großen Spaß, Kindern Umweltthemen zu vermitteln, da Nachhaltigkeit und Klimaschutz auch in meinem Leben eine große Rolle spielen.
 

Klimavormittag mit Kasperl und Klimafee

Thomas Wackerlig - Bildungsteam Schule

Schauspieler, "KlimaClown", Referent für PädagogInnen-Seminare

Mit meiner Kunstfigur "der KlimaClown" und dem Projekt der "KlimaClown Show" kooperiere ich seit 2009 mit Klimabündnis Österreich. In der Show werden Kinder zum Mitspielen eingeladen und können zu HauptdarstellerInnen werden.
Mir ist es wichtig, Klimaschutz auf lustige Art zu vermitteln, Spass und Freude stehen im Vordergrund!

Zielgruppe sind die Volksschulkinder in ganz Österreich. Schwerpunktthema ist die umweltfreundliche Mobilität.
Wie bei der Klimameilen - Kampagne, werden die SchülerInnen motiviert, statt mit dem Auto geführt, zu Fuß in die Schule zu kommen und dabei nicht nur sportlich, gesund und klimafreundlich, sondern auch lachend unterwegs zu sein!

Zusätzlich zu den Auftritten biete ich auch Workshops an, bei denen die Kinder dem KlimaClown erzählen, was wir alle für den Klimaschutz tun können. Wir reden übers Leben und die Kinder haben "ihren Clown" zum anfassen!
 

Klimaclown-Show

PädagogInnen-Seminar

Marek Zink - Bildungsteam Schule & KiGa

Rhythmik-, Musik- und Bewegungspädagoge
Workshopleiter und Puppenspieler

Vom Klimabündnis gehört habe ich zum ersten mal 2010 durch Freunde, mit denen ich viel musizierte. Als dann eines Tages ein neues Mitglied für das Klimakasperl-Team gesucht wurde, haben sie an mich gedacht. Ich war und bin höchst angetan von der Idee, Kindern so spielerisch Wissen anzubieten; Impulse zu geben für einen respektvollen Umgang mit der Welt, in der wir leben.

Die einseitige Betonung des Erwerbs von Wissen und die möglichst konfliktfreie Einordnung in die Mechanismen unserer Gesellschaft mit ihren Werten und Traditionen, in welcher Leistung und Erfolg oft an erster Stelle stehen, möchte ich kritisieren. Eine freiere Pädagogik soll das Kind jedoch nicht dazu ermutigen, von vornherein Konventionen oder Umgangsformen zu missachten – dies wäre nur eine Reaktion auf die Gesellschaft und kein freies Handeln – sondern es soll vielmehr nach den Auswirkungen und Ursachen unserer gezielt lenkenden Gesellschaft in uns selbst geforscht werden.

Die Arbeit als KlimaKasperl-Puppenspieler verstehe Ich als elementares Aufzeigen von Handlungsoptionen. Gemeinsam mit den Kindern möchte ich Möglichkeiten und Lösungsansätze erkunden, welche auch unseren Kindern und den folgenden Generationen eine lebenswerte Umwelt hinterlässt.
 

Klimavormittag mit Kasperl und Klimafee Lila

Workshop Weniger ist fair

nach oben

X