BikeRider 2021

Neuer Radwettbewerb für die Oberstufe startet mit Frühlingsbeginn. Jetzt anmelden!

Foto: KBNÖ

BikeRider - der Radwettbewerb für die Sekundarstufe II

Niederösterreich radelt. Und Schulen können mitradeln. BikeRider, der Radwettbewerb für die Sekundarstufe II, macht Radfahren zur Hausübung, bringt Bewegung, hilft der Umwelt, entlastet die Straße und das Hirn und fördert das Wohlbefinden.

Worum geht's?

Schülerinnen und Schüler ab der 9. Schulstufe werden spielerisch motiviert, Schul- und Freizeitwege so oft wie möglich mit dem Rad zurückzulegen und können tolle Preise gewinnen. Klassenpreise fördern die Gemeinschaft. Und Lehrkräfte, die mit gutem Beispiel voran radeln, können ebenfalls Preise abstauben. Das Projekt „BikeRider“ ist Teil der RADLand-Kampagne „NÖ radelt“.

  • Start am 20. März (Frühlingsbeginn)
  • Wettbewerb bis Mitte Juni
  • Einstieg im Wettbewerbszeitraum jederzeit möglich.
  • Teilnehmenden Schulen entstehen keine Kosten.

Wie mach ich mit?

Schritt 1: formlose Anmeldung der Schule per Mail an bikerider@klimabuendnis.at

Schritt 2: Aktion in der Schule bewerben

Schritt 3: Schülerinnen und Schüler registrieren sich ab 20. März über die Plattform www.noe.radelt.at für die vorab bereits von uns angelegten Klassen, Lehrkräfte für ihr Konferenzzimmer. Im Wettbewerbszeitraum geradelte Kilometer werden online bei der Plattform eintragen.

Klimabündnis NÖ unterstützt angemeldete Schulen bei der Bewerbung

Sie erhalten Plakate und Materialien zum Weiterleiten an die Schülerinnen und Schüler. NEU: Über Whats-App erhalten die Radler:innen regelmäßige Erinnerungen ans Eintragen und Infos zu den Gewinnspielen.

     
Credit: KBNÖ

Warum gerade in der Sekundarstufe II aufs Radfahren setzen?

Gerade bei den 14 bis 19-Jährigen wird das Mobilitätsverhalten neu definiert. Oft wird der Moped- oder L17-Führerschein gemacht, zunehmend spielt aber auch Klimabewusstsein eine Rolle bei der Verkehrsmittelwahl. Gleichzeitig liegt Radfahren voll im Trend. Corona hat den Fahrradboom nochmals verstärkt. Weltweit empfehlen Wissenschaftler:innen, gerade in der Coronakrise die täglichen Wege, wenn möglich, mit dem Rad zu absolvieren. Radfahren stärkt das Immunssystem, hält fit, aktiviert das Gehirn, ist umweltfreundlich und kostengünstig. Und ganz nebenbei entdeckt man, dass das Rad für viele Wege - ob zur Schule oder in der Freizeit - absolut alltagstauglich ist.

BikeRider. Weil jeder Kilometer zählt.


Infos und Kontakt

Klimabündnis Niederösterreich
Bianca Bauer BEd. BA & Nina Oezelt, M.A. 
Tel: 0660 / 371 47 57
Mail: bikerider@klimabuendnis.at

Infoblatt 2022 (PDF) hier downloaden

     
nach oben

X

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen