Licht aus für den Klimaschutz

Klimabündnis-Gemeinden setzten ein Zeichen für mehr Klimaschutz. 

Grafik: WWF Österreich

Anlässlich der weltweiten WWF Earth Hour gingen bereits zum 15. Mal überall auf dem Globus zwischen 20.30 Uhr und 21.30 Uhr die Lichter aus. Mit dieser symbolischen Geste will der WWF auf den Klimaschutz und die Rettung unseres Planeten hinweisen. 2007 wurde mit der Aktion begonnen, mit dem Abschalten des Lichts für eine Stunde in Sydney. Heute ist daraus eine globale Bewegung geworden.

Millionen UnterstützerInnen

Von der Oper in Sydney über den Pariser Eiffelturm bis zur Christusstatue in Rio de Janeiro waren Sehenswürdigkeiten, Privatpersonen sowie Betriebe dabei. Und natürlich hieß es auch in zahlreichen Klimabündnis-Gemeinden „Licht aus“. Gemeinsam haben wir so ein Zeichen für mehr Klima- und Artenschutz gesetzt.

Götzendorf an der Leitha hat für 60 Minuten das Licht abgedreht. Foto: Florian Wammel

Wichtige Geste fürs Klima

Das vergangene Jahr hat uns auf dramatische Weise gezeigt, wie verletzlich wir sind, als Gesellschaft, Wirtschaft und auch persönlich: Die Corona-Pandemie hat uns vor Augen geführt, was passiert, wenn wir unseren Planeten grenzenlos ausbeuten und wie wichtig ein harmonisches Miteinander zwischen Menschen und Natur ist. Ziel ist an diesem Tag möglichst viel Aufmerksamkeit auf die Dringlichkeit des Energiesparens zu lenken und eine große Zahl an Menschen aufzufordern, aktiv mitzumachen, indem sie überall auf der Welt für eine Stunde das Licht ausschalten. 

Wie sieht der weitere Ablauf aus?

  1. Berichten Sie über den Erfolg der Aktion.
  2. Dokumentieren Sie die Teilnahme mit einem Foto oder schicken Sie uns Ihren Artikel aus den Gemeindemedien zu. 
  3. Unter allen teilnehmenden Klimabündnis-Gemeinden werden 3 Sonnengläser vom Weltladen verlost.  
  4. Einsendeschluss: 17.04.2021

Wir freuen uns, dass viele Klimabündnis-Gemeinden in Niederösterreich an der Aktion teilgenommen haben. 

Licht aus mit Blick über Königstetten. Foto: Katrin Schützenauer

Kontakt für Rückfragen

Michaela Aschenbrenner

Tel.: 02742-26967-23

michaela.aschenbrenner@klimabuendnis.at
 

nach oben

X

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen