Rückblick Agenda 2030 Tagung in Tulln

Das Land Niederösterreich holte Frauen für ihr SDG-Engagement vor den Vorhang.

Die stolzen Preisträgerinnen in der GARTEN TULLN. Foto: gleich.wandeln I Euller

Von den Bahnhofsfrauen in Purkersdorf, die sich für den Erhalt des historischen Bahnhofsgebäudes sowie eine zukunftsfitte partizipative Gestaltung des umliegenden Areals einsetzen über das von Lisa Dyk geführte Familienunternehmen aus Raabs an der Thaya, das Getreidemühlen nach Afrika liefert und im Waldviertel in einem Spezialverfahren Bio-Produkte aus alten Getreidesorten herstellen bis zu Franziska Leeb und dem ORTE Architekturnetzwerk NÖ, das sich für nachhaltige Siedlungsentwicklung und Baukultur einsetzt.

Im Rahmen der großen Agenda 2030 Tagung konnten wir die ersten acht von insgesamt 18 Frauen- und Frauen-Teams auszeichnen. Das Wetter spielte leider nicht mit. So freuten sich Fauna – und Flora über richtig viel Regen und das Organisationsteam verlegte kurzerhand die Feier nach innen. Alle 150 Teilnehmer:innen merkten, auch Flexibilität und Gelassenheit sind Indikatoren für Frauenpower. 

Gratulationsworte und eine Urkunde überreichte Abgeordneter zum NÖ Landtag Bernhard Heinreichsberger in Vertretung von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner.

Infos zu den ersten acht Powerfrauen finden Sie auf der gleich.wandeln-Website: 

www.gleich.wandeln.at 

Mehr Fotos

Weitere Events: 

  • 11. Juni - Bad Erlach
  • 23. Juni - HTL St. Pölten
nach oben

X

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen