12 Schulen und 50.000 Radkilometer

Erfolgreiche Premiere des neuen Schul-Radwettbewerbs BikeRider

Die 1MB der HAK Laa holte sich 500 Euro für die Klassenkassa. Foto: HAK Laa

Schulen sammelten knapp 50.000 Radkilometer

Niederösterreichs Oberstufen-Schulen waren von März bis Juni eingeladen, in die Pedale zu treten. Der Schul-Radwettbewerb BikeRider war Teil der RADLand-Kampagne "NÖ radelt" und wurde von Klimabündnis Niederösterreich betreut. 12 Schulen waren mit dabei, knapp 50.000 Radkilometer wurden gesammelt. Monatliche Challenges mit Klassen- und Einzelpreisen und eine große Schlussverlosung sorgten für Motivation.

Radeln in der Oberstufe

Die BHAK/BHAS Laa an der Thaya gewann mit einem Spitzenwert bei der Beteiligung (68 Prozent!) die BikeRider-Wertung und versäumte knapp einen Stockerplatz in der Bundeswertung von "Österreich radelt zur Schule". Die meisten Radkilometer sammelte das BG/BRG Amstetten: Über 11.000 Radkilometer brachten die Schüler:innen und Pädagog:innen gemeinsam in die Wertung ein.

Mit BikeRider bringt Niederösterreich als einziges Bundesland bei "Österreich radelt zur Schule" die Oberstufe aufs Rad. Dabei wird gerade bei den 14 bis 19-Jährigen - Stichwort Führerschein - das Mobilitätsverhalten neu definiert. Das Fahrrad als ökologischere und gesündere Alternative zu Elterntaxi, Moped und eigenem Auto soll mit diesem Projekt verstärkt ins Bewusstsein der Jugendlichen gebracht werden.

Nach dem Radeln ist vor dem Radeln

BikeRider, der Radwettbewerb für die Oberstufe, lädt auch im nächsten Jahr wieder zum Mitradeln ein! Start: 21. März 2022

Infos und Kontakt

Klimabündnis Niederösterreich
Nina Oezelt, M.A. und DSAin Eva Zuser, BSc
Tel: 02742 / 26967
Mail: bikerider@klimabuendnis.at

nach oben

X

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen