Gemeindevertreter:innen holten sich Tipps zur Klima-Kommunikation

Aufbau-Lehrgang "Stark für´s Klima" ging in St. Pölten erfolgreich über die Bühne.

Premiere der Klima-Escape-Box. Foto: Klimabündnis NÖ
  • Wie funktionieren Klima-Teams in der Gemeinde?
  • Wie motiviert man Personen?
  • Und wie redet man über die Klimakrise?

Beim Aufbau-Lehrgang „Stark für´s Klima – vom Grübeln ins Handeln“ holten sich 15 Gemeindevertreter:innen in St. Pölten Tipps und Ideen zur erfolgreichen Teamarbeit und Kommunikation auf lokaler Ebene. Mit dabei waren u.a. Tatjana Fischer (Stadt St. Pölten), Othmar Müller (Gemeinde Großkrut) und Danja Mlinaritsch (LEADER-Region Kamptal). 

Umweltstadtrat Norbert Horvath aus Wiener Neustadt schilderte, wie er von der Oppositionsbank in die Regierungskoalition wechselte und wie er im überparteilichen Klimabündnis-Arbeitskreis und als Vorsitzender des Umweltausschusses in verschiedenen Rollen und Funktionen mit Herausforderungen umgeht. 

Der Einstieg ins Thema "Klima-Kommunikation" erfolgte spielerisch mit der Premiere der Klima-Escapebox. Im Anschluss ging es in Theorie und praktischen Übungen um den richtigen Einsatz von Wörtern, Bildern, Botschaften und Geschichten

Fotos_Aufbaulehrgang_StarkfürsKlima_14_10_2021

Interesse an kostenlosem Workshop oder Klima-Escapebox?

Wollen auch Sie in Ihrer Gemeinde einen Klimabündnis-Arbeitskreis starten oder wiederbeleben, dann nutzen Sie unseren kostenlosen Workshop. 

Nähere Infos:

Michaela Aschenbrenner, Klimabündnis NÖ
michaela.aschenbrenner@klimabuendnis.at 

Wenn Sie sich auf spielerische Art den Themen Klimakrise und Klima-Kommunikation nähern wollen, dann ist die Klima-Escapebox genau das richtige Tool.

Nähere Infos:

Thomas Kautnek & Hannes Höller, Klimabündnis Österreich
presse@klimabuendnis.at 

Foto: Klimabündnis NÖ
nach oben

X

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen