Edgar on Tour in Niederösterreich

Klimafreundliche Mobilität flexibel kombinieren! - so das Motto der „Europäische Mobilitätswoche“

In NÖ haben dieses Jahr 33 Gemeinden, 40 Bildungseinrichtungen und 77 Pfarren mitgemacht und durch die vielfältigen Aktivitäten klimafreundliche Mobiltiät in den Mittelpunkt gerückt und erlebbar gemacht. 

Die Palette reicht von autofreien Straßenfesten über Straßenmalaktionen, GemeindeRADsitzungen bis zu Dankesaktionen für RadfahrerInnen und FußgängerInnen.

Umwelt- und Mobilitätsfest Foto: Klimabündnis Niederösterreich

Highlights

Beim Umwelt- und Mobilitätstag in Waidhofen an der Ybbs informierten sich BesucherInnen über die diversen Angebote im Bereich sanfte Mobilität.

In Bruck an der Leitha gab es viele Möglichkeiten Radlkuriositäten zu testen, das lokale E-Carsharingsystem kennen zu lernen und sich mit dem ÖBB Fahrkarten Automaten vertraut zu machen.

Mobilitätsfest Biedermannsdorf Foto: Klimabündnis Niederösterreich

In Biedermannsdorf stand das Thema Radfahren für Kinder ganz im Mittelpunkt. Neben einer Straßenmalaktion konnte bei einem Radparcour die Geschicklichkeit getestet werden.

Unter dem Motte "Sei nicht fad - fahr mit Bus, Bahn oder Rad" stand das Motto des Mobilitätstag in Sierndorf. Den gazen Nachmittag gab es Informationen und Tipps zu Thema umweltfreundliche Mobilität.

Öffitag Schwechat Foto: Kimabündnis Niederösterreich

Am Internationalen Autofreien Tag informierte die Stadtgemeinde Schwechat Ihre BürgerInnen über neue Öffi-Farhpläne und weitere Angebote wie die Öffi-Card und das ASTAX-Taxi in der Stadt.

Edgar war in ganz Österreich unterwegs. Welche Good-Practice-Beispiele und Veranstaltungen er entdeckt hat, sehen Sie hier: www.instagram.com/edgar_unterwegs 

nach oben

X

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen