Idee des Monats

Leihladen in Absdorf

Neben dem Leihladen "LeiLa" in Absdorf I Foto: Klimabündnis NÖ

In der Klimabündnis-Gemeinde Absdorf können Bürger:innen kostenlos nützliche Dinge leihen – im LeiLa, dem Leihladen der Absdorfer:innen. Der Laden ist ein Projekt des lokalen Vereins „Initiative Nachhaltiges Absdorf“ (INA). Wir haben mit der stellvertretenden Obfrau Andrea Schauerhuber und der LeiLa-Verantwortlichen Mirjam Mader-Ullrich gesprochen.

Andrea Schauerhuber und Mirjam Mader-Ullrich I Foto: privat

Wie hat das Projekt Leihladen gestartet?

2020 haben wir den gemeinnützigen Verein Initiative Nachhaltiges Absdorf gegründet. Eine Initiative für alle Absdorfer:innen und Menschen aus der Umgebung, denen die Themen Nachhaltigkeit, Klimaschutz und Regionalität am Herzen liegen. Dabei dient INA als Plattform, Brutkasten und Quelle für Ideen und Projekte die einfach umsetzbare Lösungen hervorbringen und den Absdorfer:innen nutzen. Im selben Jahr haben wir den LeiLa – Absdorfs ersten Leihladen – ins Leben gerufen, um gegen Ressourcenverschwendung vorzugehen. Inspiriert wurden wir dadurch von einer alten Frau in Deutschland, die große Freude daran gefunden hat, Dinge zu verleihen. Heute bieten wir mit dem Leihladen allen Menschen die Möglichkeit, Gebrauchsgegenstände zu borgen, statt sie zu kaufen. Der LeiLa ist vor allem mit Geschirr, Gläsern, Besteck, Elektrogeräten, Mobiliar, Spielen und Party-Utensilien ausgestattet, auf die z. B. bei Familienfesten zurückgegriffen werden kann, um sowohl die Geldbörse als auch die Umwelt zu schonen. Was wir gelernt haben: Ohne Kooperation geht es nicht. Wir arbeiten seit Anfang an sehr eng mit der Gemeinde zusammen, die uns beim Wertstoffsammelzentrum in Absdorf eine Garage als Lager zur Verfügung stellt und uns auch bei der Werbung für den LeiLa unterstützt.

Wie kommt das bei der Bevölkerung an?

Unser Angebot wird sehr gerne für Partys verwendet und wir sehen auch bei ähnlichen Projekten in der Region, dass das Konzept funktioniert. Ich glaube, das kennen ganz viele von uns: Für ein Fest mit Freunden oder der Familie fehlt es zum Beispiel an Weingläsern und Tellern. Anstatt alles neu zu kaufen, kann man es bei uns ganz unkompliziert und kostenlos ausleihen. Während der Corona-Zeit wollten wir die Menschen allerdings nicht zu privaten Feiern animieren, daher startet unser Angebot jetzt erst so richtig durch und wir versuchen nun, den Leihladen bekannter zu machen. Wir sind aber jetzt schon ziemlich überwältigt von der Unterstützung aus der Bevölkerung. Wir sehen auf Facebook, dass das die Leute wirklich interessiert und bekommen großzügige Spenden von Privatpersonen.

Foto: privat

Worauf können wir uns in Zukunft freuen?

Wir bauen aktuell den Veranstaltungs-/Party-Bereich aus, weil wir hier großes Potenzial sehen. Zudem wollen wir das Ausleihen noch einfacher gestalten. Derzeit geht das per Telefon oder per Mail. In Zukunft denken wir darüber nach, ein Verleih-System in unsere Website zu integrieren, bei dem sich die Menschen einfach online zusammenklicken können, was sie ausborgen wollen. Wir hoffen außerdem darauf, dass die Kommunikationskanäle der Gemeinde um eine eigene Gemeinde-App erweitert werden, dadurch wären auch wir noch näher an den Bürger:innen dran.

Was macht ihr sonst noch mit dem INA Verein?

Wir sind in Absdorf recht sichtbar – zum Beispiel mit unserem Kost'Nix-Bereich neben dem LeiLa. Dort kann man intakte Dinge wie Spielzeug, Gartengeräte oder wiederverwendbare Baumaterialien zur freien Entnahme abgegeben. Das hat sich erst vor Kurzem verselbstständigt, als wir Anfang Juni im Zuge einer Klimabündnis-Veranstaltung zum Thema VERschWENDEN ein Schild aufgestellt haben, um darauf aufmerksam zu machen. Absdorf ist außerdem schon lange Natur im Garten Gemeinde. Mit gleich 20 Plaketten-Aktionstagen haben wir es geschafft, viele Gärten in der Gemeinde zertifizieren zu lassen und zu einer der aktivsten Natur im Garten Gemeinden zu werden. Zusätzlich haben wir auch schon einige Baumpflanz- und Blühwiesen-Aktionen ungesetzt. Wenn jemand aus der Gemeinde ein Projekt starten will, versuchen wir das immer zu ermöglichen, um die Menschen für Klimaschutz zusammen zu bringen.

nach oben

X

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen