IKW ist Klimabündnis-Betrieb

Nachhaltige Planung für zukunftsfitte Infrastruktur im Mostviertel

Geschäftsführer Wolfgang Voglauer und Klimabündnis-Beauftragte Karin Buchberger sind motivierte für viele weitere Maßnahmen im Klimaschutz.

Die Ingenieurkanzlei für Wasserwirtschaft, Umwelttechnik und Infrastruktur in Amstetten gestaltet seit über 60 Jahren mit bewusster und nachhaltiger Planung Infrastrukturprojekte in Niederösterreich und darüber hinaus. Die Bandbreite an Projekten ist vielfältig: angefangen von Fischwanderhilfen und Kläranlagen bis hin zu Glasfaserausbau.

"In den letzten Jahren steigt das Interesse unserer Kundinnen und Kunden am Thema Klimawandelanpassung. Ein gutes Beispiel ist der klimafitte Radweg in der Gemeinde Allhartsberg, wo neben de Radweg 75 Bäume gepflanzt wurden. Der Schatten im Sommer macht das Radfahren noch attraktiver", so Geschäftsführer Voglauer. Als Zukunftsthema wird in der IKW das Thema Wasserhaushalt gesehen, so fließen in Siedlungsentwicklungen immer häufiger Drain Garden Projekte ein, also die Versickerung und Speicherung von Oberflächenwasser in Grünflächen. 

Der Beschluss Partner im Klimabündnis-Netzwerk zu werden, ist schnell gefallen, denn die Klimabündnis-Prinzipien naturkonform, fair und  ressourcenschonend fließen bereits in die tägliche Arbeit der 45 Mitarbeiter:innen ein. 

Viel vor

Karin Buchberger betreut die Nachhaltigkeitsagenden in der IKW und ist nach der Klimabündnis-Beratung motiviert, noch weitere Maßnehmen wie die Anschaffung von Jobrädern, die Erweitung der Photovoltaikanlage und die kontinuierliche Umstellung auf ein papierloses Büro anzugehen. 

Nähere Infos zu den Klimaschutz-Aktivitäten finden Sie hier

nach oben

X

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen