Bruck an der Leitha gewinnt Österreichischen Mobilitätswochen Preis!

Vom Gastro-Mobilitätsteller über "Mein Auto hat heute frei" bis zur StadtRADsitzung. Bruck/Leitha überzeugte die Jury.

Bürgermeister Gerhard Weil (l.) mit dem Organisator der Mobilitätswoche in Bruck an der Leitha, Stadtrat Christian Vymetal. Fotocredit: Ch. Vymetal.

Bruck an der Leitha ist Mobilitätswochen-Champion. Mit täglichen Aktionen in der Kampagnen-Woche von 16. bis 22. September überzeugte die Gemeinde südöstlich von Wien die Jury und setzte sich unter 459 Städten und Gemeinden in ganz Österreich durch.

Erste Gratulantin ist Klimaschutzministerin Leonore Gewessler: „Bruck an der Leitha zeigt, wie es gelingt, in der Europäischen Mobilitätswoche Bewusstsein für die Mobilitätswende zu schaffen. Den Bürgerinnen und Bürgern werden Alternativen präsentiert und so der Umstieg schmackhaft gemacht. Danke für die kreativen und engagierten Aktivitäten.“

Bürgermeister und Stadtrat gingen mit gutem Beispiel voran

Mitentscheidend für den Sieg war auch die Vorbildrolle, die die politischen Entscheidungsträger eingenommen haben. Mobilitätwochen-Organisator Stadtrat Christian Vymetal und Bürgermeister Gerhard Weil beteiligten sich an der Aktion „Mein Auto hat heute frei“ und gaben für eine Woche die Autoschlüssel am Gemeindeamt ab. Sie legten ihre Wege zu Fuß, mit dem Rad oder den Öffis zurück. Stadtrat Vymetal: „Unser Ziel war es, das gute Ergebnis vom Vorjahr noch einmal zu toppen, was uns offensichtlich sehr gut gelungen ist. Wir haben mit unserem Programm ganz Bruck bewegt, dadurch einen Beitrag zur Gesundheit geleistet und damit auch auf die Notwendigkeit des Klimaschutzes aufmerksam gemacht. Durch diese Auszeichnung fühlen wir uns in unserem Tun bestätigt und sie gibt Energie für die Mobilitätswoche 2022 in Bruck an der Leitha!“

Vom Gastro-Mobilitätsteller bis zur StadtRADsitzung

Für die Mobilitätswoche hat die Stadtgemeinde Bruck an der Leitha nicht nur ein umfangreiches Programm auf die Beine gestellt, sondern auch kräftig die Werbetrommel gerührt. Neben Flyern und Plakaten gab es eine Postwurfsendung, einen Newsletter und eine eigene Facebook-Seite. Der ORF berichtete gleich zweimal aus Bruck an der Leitha. Zu filmen gab es einiges. Zum Beispiel den „GEH-schichtlichen“ Ortsspaziergang, den die Stadt gemeinsam mit dem Kultur- und Museumsverein organisierte. Mobilität mit Genuss wurde mit dem „Gastro-Mobilitätsteller“ kombiniert. Lokale Gastro-Betriebe boten ihren Gästen unter anderem einen bunten Energie-Salat oder ein vitales Frühstück. An allen 7 Tagen in der Mobilitätswoche gab es Aktionen: Den Startschuss machten die Blühenden Straßen und der Aufruf zu „Mein Auto hat heute frei“, es folgten der Infotag „Beweg Dich und bleib gesund“, Zumba zum Kennenlernen, „Wir radeln in die Kirche“ samt ökumenischer Radtour, „Fit im Park“ und ein E-Bike-Kurs. Dem Beispiel von Bürgermeister Weil und Stadtrat Vymetal folgten die Gemeinderätinnen und Gemeinderäte am Sitzungstag. Zu Fuß oder mit dem Rad ging es zur StadtRADsitzung und anschließend gab es im Rathaushof eine Zumba-Session mit der örtlichen Tanzschule isi-dance.

Das Organisationsteam der Mobilitätswoche in Bruck an der Leitha. Foto: Ch. Vymetal

Jury wählte Preisträger:innen aus

Die engagiertesten und kreativsten Aktivitäten von Gemeinden und Regionen in ganz Österreich wurden von einer Jury bestehend aus Vertreter:innen des Klimaschutzministeriums, ÖBB, Gemeindebund, Wirtschaftskammer, Kurier, Erzdiözese Wien, der Österreichischen Energieagentur und des Klimabündnis Österreich ausgewählt. Der Österreichische Mobilitätswochen Preis ging neben Bruck an der Leitha noch an die Marktgemeinde Zirl in Tirol sowie die KEM+KLAR! Graz Umgebung-Nord in der Steiermark. Die drei Preisträger zeichnet aus, dass sie im gesamten Aktionsraum ein vielfältiges Programm auf die Beine gestellt haben. Gelungen ist das, indem Bildungseinrichtungen, Vereine, Organisationen und Betriebe eingebunden wurden. Der Schwerpunkt lag auf dem Motto der Europäischen Mobilitätswoche 2021: „Beweg Dich und bleib gesund“.

nach oben

X

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen