Pedibusse nehmen Fahrt auf

Zu Schulbeginn starten österreichweit wieder in vielen Gemeinden Pedibusse, so auch in Schwechat Rannersdorf.

Das Schuljahr 19/20 ist noch relativ jung – die Schülerinnen und Schüler der 1. Klassen der VS Rannersdorf in Niederösterreich haben die ersten Tage in ihrer neuen Umgebung bereits hinter sich und freuen sich täglich, den Weg in die Schule zu gehen. Damit dieser für alle Kinder auch sicher ist, macht die Rannersdorfer Volksschule beim Projekt Pedibus mit.

Training für den Schulweg ohne Erwachsene

In den ersten Wochen werden diese von der offiziell ausgebildeten Schulwegpolizei (Eltern, Großeltern) mit Signalstab und Reflexionsweste geführt. Durch das gemeinsame Trainieren des Schulweges sollen die Kinder in fünf Wochen gemeinsam diesen Weg ohne Erwachsene bestreiten. Bürgermeisterin Karin Baier: „Ich begrüße dieses Pilotprojekt, bei dem die Volksschule Rannersdorf mitmacht. Gemeinsam mit Vizebürgermeisterin Mag. Brigitte Krenn, Stadträtin Ljiljana Markovic, MSc sowie Gemeinderätin Susanne Fälbl-Holzapfel durften wir heute ebenfalls den Bus zur Schule miterleben. Ein sicherer Schulweg ist nicht nur für uns als Stadt sondern auch für die Eltern sehr wichtig. Deshalb würde ich mich sehr über ein Interesse der anderen Volksschulen in unserer Stadt freuen.“

Klimabündnis-Geschäftsführer Markus Hafner-Auinger überreichte den Kindern Turnsackerln und bewunderte, dass sie den Schulweg schon fast alleine schaffen. "Wir wissen, dass Kinder, die sich vor dem Unterricht bewegen, einfach aufmerksamer in der Schule sind und damit auch bessere Schülerinnen und Schüler sind oder diese werden. Dies ist der größte Ansporn für die Eltern am Projekt mit zu machen." Projektleiterin Irene Schrenk bestätigt, dass es viel einfacher ist, das Kind an der Haustüre zu verabschieden und es zu Fuß in die Schule zu schicken, als täglich als Elterntaxi zur Schule zu fahren. Nach diesem guten Projektstart steht einer Ausweitung des Projekts im kommenden Schuljahr nichts mehr im Wege.

Die Aktion Pedibus wird von klimaaktiv mobil (Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus) gefördert.

Für alle, die den Pedibus noch nicht kennen: hier finden Sie die genaue Beschreibung.

nach oben

X

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen