Reparatur-Cafe in meiner Gemeinde

8.Oktober: Wie Sie Reparatur-Cafes in Ihrer Gemeinde organisieren.

Foto: pexels-photo-3825585

Elektro(klein)geräte wie Toaster, Kaffeemaschine, Staubsauger, Handy usw. landen oft vielzuschnell im Müll. Da derzeit Reparaturen zu teuer sind, wird bei Problemen ein Neukauf des Geräts bevorzugt. Reparatur-Cafes bieten die Möglichkeit, dieses Problem in Angriff zu nehmen: 

Die Geräte werden gemeinschaftlich, unter Anleitung einer fachkundigen Reparaturhillfe, repariert. So kann meist die Lebensdauer des defekten Alltagsgeräts verlängert, Ressourcen geschont und Müll vermieden werden.

Meist gibt es dazu noch einen interessanten Austausch bei Tee, Kaffee und Kuchen.

Im Workshop zeigen wir Ihnen die Möglichkeiten, wie ein Reparatur-Cafe durchgeführt wird, besprechen Stolpersteine und verraten Erfolgsrezepte. 


Ablauf und Programm (folgt in Kürze)

  • Ort: Volksheim Herzogenburg
  • 8. Oktober 2021, 17 - 19:30 Uhr
  • Sepp Eisenriegler (angefragt) erzählt uns von "Geplanter Obsoleszenz" und seinen jahrelangen Erfahrungen im Reparaturbereich.
  • VertreterInnen von Reparaturcafes berichten über Ihre Erfahrungen: Bernhard Mayer-Helm, vom Reparaturcafe Herzogenburg

Hier geht es zur Online-Anmeldung

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.

Kontakt

Michaela Aschenbrenner und Eva Zuser

nach oben

X

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen