Startschuss für Klimaschutz

Langenlois und Sonntagberg gründen Klimabündnis-Arbeitskreise.

Wie sieht unsere Gemeinde in 30 Jahren aus? Die TeilnehmerInnen tauschen sich aus.

Die Klimakrise können wir nur gemeinsam bewältigen und im Team macht Klimaschutz Spaß. Genau deshalb begleiten wir NÖ-Gemeinden bei der Gründung von Klimabündis-Arbeitskreisen. Die zwei "jungen" Klimabündnis-Gemeinden Sonntagberg und Langenlois haben GemeindebüergerInnen eingeladen an einem Abend über Klimaschutz in der Gemeinde zu diskutieren und Ideen und Wünsche für eine nachhaltige Gemeindentwicklung einzubringen. 

Potenziale in der Gemeinde erkennen

Nach einer Analyse der IST-Situation aller klimarelevanten Themen wurde eine Reise in die Zukunft unternommen. Die TeilnehmerInnen hatten dabei die Möglichkeit, Ihre Ideen, Wünsche und Anregungen in die Gruppe einzubringen. Die Vorschläge reichten von der Stärkung der regionalen Wirtschaft über nachhaltige Mobilitätszentralen hin zu mehr Grünräumen in den Gemeinden. 

Es waren VertreterInnen aus verschiedensten Bereichen und Branchen (Politik, Schule, Wirtschaft,…) anwesend, denen die Zukunft der Gemeinde am Herzen liegt und die ihre Gemeinden nachhaltig gestalten möchten.  Das Ergebnis der Workshops waren zwei Pinnwände voller Ideen und Visionen für 2050.

Die entwickelten Ideen und Projekte werden weiter diskutiert und in den nächsten Jahren gemeinsam mit den BürgerInnen der Gemeinden umgesetzt. Wir sind schon gespannt auf die Ergebnisse. 

In lockerer und entspannter Atmosphäre entstehen Visionen für die Zukunft.

Wollen Sie in Ihrer Gemeinde einen Arbeitskreis gründen oder neu beleben?

Nähere Infos zu Klimabündnis-Arbeitskreise gibt es hier. Bei Interesse melden Sie sich bei Michaela Aschenbrenner.

Tel.: 02742-26967-23

michaela.aschenbrenner@klimabuendnis.at
 

nach oben

X

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen