Über 60 neue Klimabündnis-Gemeinden

Nach einer Offensive des Landes NÖ freuen wir uns über viele neue Gemeinde-Beitritte. 

VertreterInnen der Stadtgemeinde Lilienfeld informieren sich. Foto: eNu

Unser Klimaschutz-Netzwerk wächst und wächst. Die Anfang Oktober von LH-Stv. Stephan Pernkopf ausgerufene Klimaschutz-Offensive schlägt sich in einer neuen Bestmarke nieder. Erstmals gibt es in Niederösterreich über 400 Klimabündnis-Gemeinden.

Die 400. Gemeinde im Klimaschutz-Netzwerk ist Wöllersdorf-Steinabrückl im Bezirk Wiener Neustadt-Land.

Gemeinden gehen voran

"Es ist eine Aufbruchsstimmung in Niederösterreich zu spüren. Mit der im Oktober 2019 ins Leben gerufenen Sonderunterstützung für Klimabündnis-Gemeinden haben wir einen Volltreffer gelandet. Über 50 Beitritte innerhalb der letzten Monate zeigen, dass unsere Gemeinden bereit sind, anzupacken. Gemeinsam geben wir Antworten auf die Klimakrise“, freut sich LH-Stv. Stephan Pernkopf über den großen Zuwachs. 

Netzwerk an engagierten Vorbild-Gemeinden

Petra Schön, Regionalstellenleiterin des Klimabündnis NÖ, blickt den anstehenden Herausforderungen positiv entgegen: „Die Pariser Klimaschutzziele mit 36 % weniger CO2-Emissionen sind ambitioniert und das Jahr 2030 rückt näher. In Niederösterreich haben wir mittlerweile aber ein großes Netzwerk an Engagierten und viele mutige Politikerinnen sowie Politiker, die vorangehen. Zudem gibt es Beispiele, wie die Wende im Energie- oder Verkehrsbereich gelingen kann. Klimaschutz ist längst in der Breite angekommen.“

Die nächsten Schritte

Die neuen Gemeinden werden bei einer Beitrittsfeier willkommen geheißen. Für die 5 Hauptregionen planen wir regionale Kick-Off-Workshops, bei welchen wir gemeinsam mit den engagierten GemeindevertreterInnen die ersten "Klimabündnis-Schritte" eintakten.

nach oben

X

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen