WK Simonsfeld unterstützt Klimabündnis

Die Windkraft Simonsfeld hat eine weitgehende Partnerschaft abgeschlossen.

v.l.n.r.: Alexander Hochauer, Andrea Rössler, Martin Steininger, Johann Kandler, Koordination Klimabündnis-Partnerschaft am Rio Negro, Petra Schön, GF Klimabündnis Österreich und Barbara Fuchs

Die Windkraft Simonsfeld ist seit 2016 Klimabündnis-Betrieb. Vor kurzem wurde eine weiterführende Kooperation abgeschlossen. Schwerpunkte sind die Unterstützung unserer Partnerschaft am Rio Negro sowie Bewusstseinsbildung in NÖ. Als Soforthilfe gegen die Folgen der Corona-Pandemie spendete Windkraft Simonsfeld 10.000 Euro an den Rio Negro.

"Gerade die Brasilianischen Urwaldgebiete sind von der Corona-Pandemie besonders betroffen. In ausgewählten Regionen um den Rio Negro wird, gemeinsam mit örtlichen Initiativen, die Anerkennung indigener Grundrechte vorangetrieben und der Erhalt des Regenwaldes durchgesetzt", so lautet die Botschaft des Unternehmens.

Der zweite Teil der Kooperationsvereinbarung umfasst Aktivitäten in Niederösterreich zur Sensibilisierung in Klimaschutzfragen.

"Wir sind Klimabündnis-Betrieb"

Die Windkraft Simonsfeld ist seit 2016 Mitglied im Klimabündnis . Das engagierte Unternehmen setzt neben Energieeffizienz, erneuerbaren Energien und thermischer Gebäudeoptimierung auch auf Bewusstseinsbildung. So werden zum Beispiel auch klimarelevante Schulungen und Workshops für MitarbeiterInnen angeboten. 

Weitere Informationen

Klimabündnis-Aktivitäten von Windkraft Simonsfeld

www.wksimonsfeld.at

Klimabündnis-Betriebeprogramm

Kontakt

Michaela Aschenbrenner, Klimabündnis NÖ

nach oben

X

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen