Klimabündnis Niederösterreich Verein

Seit 23.12.2021 ist das Klimabündnis Niederösterreich ein eigenständiger Verein.

Entstehung

1990 wurde das Klimabündnis in Österreich von umwelt- und entwicklungspolitischen Organisationen initiiert. Im Oktober 2017 haben wir uns in einen Mitgliederverein umgewandelt und boten Städten und Gemeinden so noch mehr Möglichkeiten zur Mitgestaltung.

Global denken, lokal handeln. Ganz nach diesem Motto unterstützt das Klimabündnis mit seinen Gemeinden, Betrieben und Schulen sowie Kindergärten indigene Völker am Rio Negro in Brasilien. Denn Regenwaldschutz ist Klimaschutz. 

Der Weg zum Klimabündnis Niederösterreich

Das Klimabündnis ist in Niederösterreich wie in keiner anderen Region Europas gewachsen. Vor 30 Jahren gegründet, umfasst es heute 428 Gemeinden, 240 Bildungseinrichtungen und 50 Betriebe (Stand Jänner 2022). Strukturell wurde auf dieses Wachstum und der Bedeutung der kommunalen Ebene im Klimaschutz im Jahr 2021 mit der Gründung eines eigenen Vereines reagiert. 

Wir verstehen uns als ein Netzwerk lokaler Akteurinnen und Akteure. Schon bisher waren die Gemeinden Mitglied in unserer europäischen Dachorganisation, Klima-Bündnis e.V. Mit der Umwandlung bekommen die Städte und Gemeinden nun auch in Niederösterreich eine zentralere Rolle. Gemeindevertreter:innen stellen nunmehr auch den Vorstand des niederösterreichischen Bundeslandvereins. Damit können Gemeinden, ihre Ideen, Bedürfnisse und Wünsche noch besser auf nationaler und europäischer Ebene einbringen.

Gemeinsam mit den anderen 8 Bundeslandvereinen, vereinen wir uns im Dachverband Klimabündnis Österreich. Denn nur wenn wir alle an einem Strang ziehen, können wir eine sichere Zukunft für kommende Generationen schaffen.

Vorstand Klimabündnis Niederösterreich 

Bei der 1. Mitgliederversammlung im Oktober 2021 wurde der Vorstand des Klimabündnis Niederösterreich einstimmig gewählt. Mit dabei sind Personen aus allen Vierteln Niederösterreichs:

  • Herbert Wandl, Bürgermeister Gemeinde Gerersdorf (Vorstands-Vorsitzender) - Interview
  • Bettina Bergauer, Gemeinderätin Stadtgemeinde Deutsch-Wagram (Kassierin) - Interview
  • Manuela Zebenholzer, Bürgermeisterin Gemeinde Hollenstein an der Ybbs (Schriftführerin)
  • Bernadette Geieregger, Bürgermeisterin Marktgemeinde Kaltenleutgeben - Interview
  • Rainer Handlfinger, Bürgermeister Marktgemeinde Ober-Grafendorf, Vorstand Klimabündnis Europa und Österreich - Interview
  • Johannes Heißenberger, Vize-Bürgermeister Stadtgemeinde Litschau
  • Gerfried Koch, Leiter Klima- und Energiereferat Stadtgemeinde Baden

Infos zum Verein

nach oben

X

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen